Indiaca

Indiaca_turnier
Indiaca heiißt der volleyballähnliche Funsport mit dem 25 cm großen Handfederball, der in Deutschland von ca. 20.000 Menschen begeistert gespielt wird. Vor allem Jugedverbände wie der CVJM haben dieses Spiel schon seit langem in ihrem Programm.

Es wird auf einem 16 m x 6,10 m großen Feld gespielt, das in zwei Hälften für die beiden gegnerischen Mannschaften geteilt ist. Die Netzhöhe beträgt je nach Alter und Geschlecht der Teilnehmer zwischen 2,00 m und 2,35 m. Die Mannschaften bestehen aus je fünf Spielern auf dem Feld und maximal fünf Auswechselspielern.

Der Ball wird durch einen Aufschlag ins Spiel gebracht, indem der Spieler, der in der Position rechts hinten steht, den Ball über das Netz schlägt. Jede Mannschaft darf den Ball maximal dreimal mit Hand, Arm oder Ellenbogen berühren und dann zurück in die gegnerische Hälfte schlagen, ohne dass der Ball dabei den Boden berührt. Wenn eine Mannschaft einen Fehler begeht, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Punkt und das Aufschlagrecht. Wechselt das Aufschlagsrecht von einer Mannschaft zur anderen, wechseln bei dieser die Spieler um je eine Position im Uhrzeigersinn.

Anzeige:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.